Aktuell

Die Leidenschaft fürs Tanztheater hat vor über zehn Jahren eine Gruppe älterer Menschen zum regelmäßigen Tanztraining geführt.

2010 ist der Kern dieser Gruppe in der TTW zum Ensemble ZARTBITTER zusammen gewachsen und es haben sich weitere tanzbegeisterte Menschen dazu gesellt. Unter der künstlerischen Leitung von Lisa Thomas arbeitet die Gruppe regelmäßig an Aufführungsprojekten.
Neben den gesundheitsfördernden Vorteilen, die Tanz als Bewegung mit sich bringt, wird der Tanz hier v.a. auch als Kunst gesehen. Der künstlerische Prozess steht im Fokus der Arbeit.

2015 fand, anlässlich des Jubiläums, erstmals das Festival "VielFalten - Kulturelle Bildung im Alter" statt. 2017 wurde, mit dem Fokus "Generationen-Tanz", die Festivalreihe fortgesetzt und mit dem generationenübergreifenden Aufführungsprojekt "Fragen wagen!" von ZARTBITTER eröffnet. Hierfür arbeitete das Ensemble erstmals, neben Lisa Thomas, auch mit der jungen Choreographin Marina Grün zusammen.

Das Ensemble besteht derzeit aus 11 Mitgliedern zwischen 60 und 80 Jahren, die regelmäßig an der Umsetzung einer Tanztheateraufführung arbeiten. Das Projekt ist jedoch auch offen für Neueinsteiger_innen, die künstlerisch arbeiten möchten. Vorerfahrung in Tanz ist keine Voraussetzung. Für Interessierte besteht zunächst die Möglichkeit den Montagskurs »Zeitgenössischer Tanz - Tanztheater 60+« zu belegen, um erste Erfahrungen zu sammeln. Die Projektteilnahme wird mit der Leitung abgesprochen. Die Projektmitarbeit setzt dann die regelmäßige Teilnahme an den Proben voraus sowie darüber hinaus ein zeitliches Engagement für die Intensivphasen.

»Ich möchte in einem Ensemble mitmachen, weil ich Freude an der Bewegung habe, besonders am Tanzen, weil ich es spannend finde zu erfahren, was ich in meinem Alter noch Neues erproben kann, weil ich gerne dazugehören möchte, dafür würde ich ein Stück meiner Freiheit über meine Zeit aufgeben.«
(Eva Geisselhart, Mitglied »ZARTBITTER«)