Stefanie Oberhoff

Stefanie Oberhoff (Stuttgart)

Bühnenbild, Figurenspiel, Regie

Organisation internationaler Kulturprojekte. Studium an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste, Stuttgart, Fachbereich Bühnenbild bei Prof. Jürgen Rose. Seit 1989 Ausstattungen für Theater, Figurentheater, Film und Fernsehen. Seit 2005 Organisation internationaler Kulturprojekte an der Schnittstelle Bildende Kunst, Figurentheater, Animation und Soziale Intervention u. a. im Rahmen der Projektreihe GÜTESIEGEL KULTUR* in Asien und Afrika. Lehrtätigkeiten an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart, an der Hochschule für Technik Stuttgart und an der Beaconhouse National University Lahore, Pakistan.

Till Ohlhausen (Remseck)

Percussion

Diplom an der Latin Percussion School München im Bereich Percussion und Drum-Set. 1988 Preis der Stadt Ludwigsburg für die wissenschaftliche Arbeit zum Thema "Rhythmus und Bewegung". Zahlreiche Studienreisen nach Kuba. Leiter der Percussions-, Tanz- und Gesangstruppe "Big Bom!" sowie "Stahl Fatal". Engagement bei der EXPO 2000. Preisträger beim Internat. Straßenmusik-festival Baden-Württemberg 2001. Er unterrichtet seit über 25 Jahren und begleitet zu Afro, Step, Modern, Jazz u.a.
www.till-ohlhausen.de

Fabrice Ottou Onana (Backnang/Kamerun)

Afro Dance, HipHop, Contemporary

Tourneen in Kamerun und Japan. Beteiligung am Experiment »Bewegungsraum Kirche« mit Anna Süheyla Harms (Gauthier Dance Companie)

 

Boglárka Pap (Stuttgart)

Theaterpädagogin

Künstlerische Arbeiten als Theaterpädagogin in Ungarn, Tübingen und Reutlin-gen. Interkulturelle Theaterprojekte als Regisseurin und Dramaturgin mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen im Ungarischen Kulturinstitut, mit dem Theaterkollektiv transit@stuttgart sowie kontinuierlich in Zusammenarbeit mit dem Forum der Kulturen e. V. in Stuttgart.

Lucas Pinnow (Besigheim)

Rap, Songwriting

Lucas aka Elpo aka die Fatmandiva ist mehr. Mehr als ein Rapper. Er beginnt seine Musikkarriere im Alter von 14 Jahren. Seither überzeugt er mit seinen Shows als Rapper und mit seinen Musikstücken als Produzent nicht nur die Presse und Jugendhäuser, sondern auch erfahrene Musiker wie Til Brönner und Sarah Connor. Auch Afrob sagte: »Der Junge gehört mit seiner Stimme und Präsenz auf die großen Bühnen Deutschlands.« Sein Solo- Debütalbum »Mein Kopf Meine Welt Mein Ruin« erschien 2013. Zur TTW kam Elpo durch die MeetHipHop - Sessions bei denen er mehrmals mit seinen neusten Werken das Publikum begeistern konnte. Beim Schüler-Kreativcamp 2013 zum Thema Deadlines gab er sein Wissen und seine Erfahrung an die Teilnehmer_innen weiter.

Gesine Pitzer (Stuttgart)

Ausstattung

Gesine lebt und arbeitet in Stuttgart. Von 1996 bis 2006 studierte sie Bühnen- und Kostümbild an der Kunstakademie Stuttgart bei Jürgen Rose und Martin Zehetgruber sowie Germanistik an der Universität Stuttgart. Nach der Festanstellung von 2005 bis 2007 am Mainfranken Theater Würzburg arbeitet sie seit 2008 freischaffend als Kostüm- und Bühnenbildnerin für Schauspiel, Kindertheater, Musik- und Tanztheater, u. a. für das Staatstheater Stuttgart, das Mainfranken Theater Würzburg, das Theater Thüringen (Gera/ Altenburg), die Württembergische Landesbühne Esslingen und das Theaterhaus Stuttgart.  Projekte und Produktionen in der Tanz- und Theaterwerkstatt, u.a. 2013 »Tochter_von«, 2012 »Glatt Koscher«, 2011 »Venus Unlimited«. 2013 wurde das Projekt »Zwerg Nase - Karawanserei in der Weststadt« (unter ihrer künstlerischen Leitung im Teilbereich Bildende Kunst) - Gesamtsieger des Kinder zum Olymp! -Wettbewerbs »Schulen kooperieren mit Kultur«. Karawanserei in der Weststadt war ein zweijähriges Projekt an der Osterholzschule Ludwigsburg (Grundschule) mit dem Kulturpartner Tanz- und Theaterwerkstatt e.V. im Rahmen von »Kunst-Stück« - Kreative Partnerschaften zwischen Grundschulen, Kindergärten und Kultureinrichtungen, einer Programminitiative der Robert-Bosch-Stiftung. www.gesinepitzer.de

http://www.gesinepitzer.de

Fabian Piwonka (Ludwigsburg)

Regisseur, Theaterproduzent, Fotograf

Fabian Piwonka ist seit 20 Jahren in der freien Theaterszene in verschiedenen Bereichen aktiv und künstlerischer Leiter von KulturWelt e.V. Neben der Bühnenarbeit im Bereich Regie und Produktion hat er sich auf Film und Audiovision in Verbindung mit Bühnen-Shows spezialisiert. 1992-1993 private Ausbildung in den Bereichen Schauspiel und Regie. 1992 Gründung des Theaterensemble "Horrorladenteam", Regie bei allen Inszenierungen, zuletzt bei "Schöne Neue Welt" 2013. 1995-1998 Ausbildung zum Werbefotografen mit Auszeichnung der Fotografen - Innung Stuttgart; dann Spezialisierung auf digitale Fotografie/Bildgestaltung und Audio Vision. 1999 - 2006 Werbestudio Atelier Busche in Waiblingen, dort als Fotograf und Bildgestalter tätig (50%) 1999 Gründungsmitglied des gemeinn. Vereins "KulturWelt e.V." , seitdem dort als künstlerischer Leiter tätig. 2010 Kulturpreis der Stadt Ludwigsburg mit KulturWelt e.V. Seit 2002 im Leitungsteam des Bürgertheaters Ludwigsburg, verantwortlich für Technik, Licht und Videodesign/Bühnenprojektion.
www.kulturwelt-lb.de

Yvonne Pouget (München)

Choreographie, Butoh, Psychotherapie, Tanztherapie

Die gebürtige Italienerin erhielt ihre Tanzausbildung bei Ko Murobushi und Carlotta Ikeda. Ihre übergreifenden Tanzproduktionen waren im In- und Ausland erfolgreich. Künstler wie der Regisseur Johannes Brunner, der Barockspezialist Christoph Hammer, der Countertenor Christopher Robson oder der italienische Sänger- und Schauspieler Pino De Vittorio haben begeistert für sie gearbeitet. In ihren Inszenierungen kommuniziert die Choreographin Yvonne Pouget mit den Zuschauer_innen durch eine eigene Formsprache. Ihr gelingt es dabei, persönliche Emotionen in universelle umzuwandeln, und dem Publikum so tiefe seelische Welten zu erschließen. www.yvonnepouget.com

Felix Ruckert (Berlin)

Choreograf (D)

Felix Ruckert is a dancer, choreographer and curator. He creates events, performs, gives lectures and teaches workshops, often fusing his knowledge from dance with an unique approach to practices of BDSM and conscious sexuality. He also enjoys making music. He started as a dancer working with several renowned companies (Mathilde Monnier, Pina Bausch's Wuppertaler Tanztheater) before concentrating on choreography, conceptual work and choreographic installations. Between 1993 and 2008 he created more than 30 evening length performances for his Berlin based company; some of those toured worldwide. Felix main interests are the endless possibilities of the human body. He studied Ballet, Modern and Contemporary dance, Improvisation, Feldenkrais, Pilates, Continuum Movement, Yoga, Chi Kung, Kinomichi, Kyudo, Tao Yoga, Massage techniques, Tantra, Kinbaku, Choir and Solo Singing and much more. Since 2004 Felix directs the annual festival xplore in Berlin and curates its international branches, with 28 editions in seven countries so far. Since 2012 he also directs EURIX - The European Rigger&Model Exchange, a bi-annual festival in Berlin dedicated to the development of Rope Bondage as an art form.
www.felixruckert.de

Foto: Philipp Wittulsky

Sten Rudstrøm (Berlin)

Theater

He has been working in the field of improvisation for the last 25 years. He teaches and performs internationally, founded the improvisation group EAT and is also a member of Streugut (Ingo Reluecke, Zufit Simon, Martin Clausen and Alexander Frangenheim). In 1986, he metRuth Zaporah and has continued to work with Action Theater™ since that time. He currently has a 3 year old son and is relearning how to improvise and let go of outcomes.