2016 Vom Kommen und Gehen

Lebens- und Liebesgeschichten

Ein Bühnenprojekt der Ökumenischen Hospizinitiative im Landkreis Ludwigsburg anlässlich des 20jährigen Jubiläums.

Erfahrungen aus der Begleitung sterbender Menschen
Ausgangsidee dieses Projektes war es, den wertvollen Erfahrungsschatz der vielen Ehrenamtlichen, die sich in der Sterbebegleitung engagieren, zu bergen und ihre Geschichten (mit) anderen (mit-) zu teilen. Ein Teil von ihnen hat in einer Erzählwerkstatt Geschichten aus den Begegnungen gesammelt und verschriftlicht. Diese Geschichten beleuchten die verschiedenen Facetten des Themas, schwere wie auch leichte Momente. Einige haben sich mit der Choreographin Nina Kurzeja und dem Schauspieler Luis Hergon auf den Weg gemacht, für die Erlebnisse über Improvisationen, Bewegungen und Musik, einen künstlerischen Ausdruck zu finden. Die professionellen Musiker_innen und Darsteller_innen, die sich diesem Prozess angeschlossen haben, können aus dem Erfahrungsschatz der Ehrenamtlichen schöpfen und sich mit ihnen auf neue Formen und Inspirationen einlassen. Der Tod büßt einen Teil seines Schreckens ein, wenn man sich bewusst mit ihm auseinandersetzt.

»Frau L. hat am liebsten die Waffeln mit Erdbeermarmelade gegessen.«
»Bei Frau B. durfte ich mich setzen. Ich nahm Platz und dann ist sie gestorben.«

Künstlerische Leitung // Nina Kurzeja und Luis Hergon
Ort // Kunstzentrum Karlskaserne, Reithalle
Vorstellungen // SO 24.07.2016, 18:00
Schulvorstellung // MO 25.07.2016, 11:00

In Kooperation mit der Tanz- und Theaterwerkstatt Ludwigsburg. Gefördert durch den Fonds Soziokultur, die Baden-Württemberg Stiftung und die Paul-Lechler-Stiftung.