Aktuell

BÜRGERTHEATER 2017
Das BürgerTheater Ludwigsburg inszeniert seit 1988 in meist 2-jährigem Abstand große spartenübergreifende Theaterprojekte, bei denen professionelle Schauspieler_innen, Tänzer_innen, Musiker_innen und Medienkünstler_innen gemeinsam mit Amateur_innen aus Vereinen und Kulturorganisationen aus der Region Ludwigsburg auf der Bühne stehen. Produziert und organisiert werden die Projekte von der Tanz- und Theaterwerkstatt Ludwigsburg in Zusammenarbeit mit einem professionellen künstlerischen Leitungsteam, das aus Dramaturgie, Regie, Ausstattung und technischer Leitung besteht.

URBAN PRAYERS

von Björn Bicker

Dieses Jahr greift das BürgerTheater die Vielschichtigkeit des heutigen religiösen Lebens in Deutschland und vor allem in Ludwigsburg auf. Textgrundlage ist das Buch und Theaterstück "Urban Prayers" von Björn Bicker. Ein poetischer und inspirierender Theatertext aus Interviews, die der Autor mit jungen und älteren Gläubigen verschiedener Religionsgemeinschaften, mit Liberalen und Fanatikern geführt hat. Dabei geht es hauptsächlich um die alltäglichen Formen des religiösen Lebens, um Identität, Kultur, Heimat, Rituale, Gebräuche, um Unterschiede, aber auch viel um Gemeinsamkeiten, vor allem, was die Werte des Zusammenlebens betrifft. Es ist kein Stück, das auf Charakteren und Dialogen aufgebaut ist, sondern ein "Chor der gläubigen Bürger" stellt Fragen zur Vielschichtigkeit des religiösen Lebens in Deutschland - Fragen, die wir alle schon einmal stellen wollten - und gibt gelegentliche auch erstaunliche und überraschende Antworten. In unserer Inszenierung kommen durch Musik, Licht, Bühne und choreografische Elemente ergänzend universelle Aspekte aller Religionen auf die Bühne: Sinnsuche, tiefer ernsthafter Glaube und Spiritualität - aber auch die zerstörerische Kraft von Fanatismus, Fundamentalismus, Hass und Machtansprüchen, die offensichtlich in allen Religionen entstehen können, werden thematisiert.
Bei diesem BürgerTheater-Projekt entsteht an jedem Abend ein neues und einzigartiges Theater-Erlebnis. Es wurden im Vorfeld viele Gespräche geführt und Gemeinden in Ludwigsburg besucht. Denn das Stück soll in den verschiedenen Religionsgemeinschaften Ludwigsburgs stattfinden.
Das Publikum wird die Ev. Kirchengemeinde West, die Kath. Kirche St. Johann, die DITIB-Moschee und Alevitische Gemeinde Ludwigsburgs besuchen. Den Auftakt macht eine interreligiöse Veranstaltung in der Reithalle im Kunstzentrum Karlskaserne und am Ende steht ebenfalls eine interreligiöse Veranstaltung in Kooperation mit TRIMUM und dem "Dialog der Religionen"/Büro für Migration und Integration.

In einer fest einstudierten Szenenfolge von "Urban Prayers" sind gliedernde Lücken eingebaut, in die jede Partner-Gemeinde eigene Klänge, Musik, Gesang, Theater oder andere Kulturbeiträge einbringen wird (z.B. Gospels, spirituelle und folkloristische Musik, traditionelle Zeremonien, Derwischtänze usw.). So wird jede der Vorstellungen anders und einzigartig, und entscheidend von den religiösen Partnergemeinden durch ihre spezifischen Beiträge geprägt.

Mach mit! Bei der Abschlussaufführung am 4.11. können interessierte Sänger_innen mitwirken. Es findet am 3. und 4.11. ein interreligiöser Chorworkshop mit professionellen Musiker_innen und Theolog_innen von Trimum statt. Interessierte können sich vom 11.09.-06.10.2017 unter integration@ludwigsburg.de oder 07141/910-4042 melden. Die Teilnahmebenachrichtigung erfolgt am 10.10.2017.

Aufführungen //
SA, 21.10.2017, 19:00
Eröffnungsveranstaltung - Reithalle im Kunstzentrum Karlskaserne, Hindenburgstr. 29, 71638 Ludwigsburg

SO, 22.10.2017, 18:00
Evangelische Erlöserkirche, Osterholzallee 51, 71636 Ludwigsburg

SA, 28.10.2017, 19:00
Katholische Kirche St. Johann, Gänsfußallee 22, 71636 Ludwigsburg

SO, 29.10.2017, 15:30
DITIB-Moschee Ludwigsburg - Heilbronner Str. 34, 71634 Ludwigsburg

MI, 01.11.2017, 16:30 und 19:00
Alevitische Gemeinde - Osterholzallee 142, 71636 Ludwigsburg

SA, 04.11.2017, 19:00
Interreligiöser Abschluss in Kooperation mit Trimum und dem Dialog der Religionen/Büro für Migration und Integration-
Reithalle im Kunstzentrum Karlskaserne, Hindenburgstr. 29, 71638 Ludwigsburg
(Offener Workshop 3./4.112017)