2007 Wann, wenn nicht jetzt...

SeniorenTanzTheater

Die Leitung: Der professionelle Tanz- und Theatertherapeut Fabian Chyle leitet das Seniorentheater. Er arbeitet seit 2003 erfolgreich mit Senioren in verschiedenen Projekten zusammen.

Das Stück: »Wann, wenn nicht jetzt ...«
Das Stück erzählt von den Dingen, die man sich erträumt und auf jeden Fall realisieren möchte. Es geht um die »To-do-Liste« lang gehegter Wünsche. Für alles, was man bisher aufgeschoben hat, ist jetzt der ideale Zeitpunkt, um es zu verwirklichen: Wann, wenn nicht jetzt?
Als szenische Collage in einen Kaffeenachmittag eingebettet, treten die SpielerInnen als ServiererInnen auf und spielen ein Theater für Veränderung. Es geht um persönlichen Mut, Sehnsüchte zu formulieren, lang gehegte Träume doch noch umzusetzen und sich mit den Herausforderungen und Fragen des Älterwerdens auseinanderzusetzen. Nicht das Unmögliche wird gezeigt, sondern die Gestaltung der Möglichkeiten. Titel und Ideen zum Thema wurden von den Akteuren selbst erarbeitet. So ist das Spiel ein Seismograph für ihre Befindlichkeiten, ihre Wünsche und Sehnsüchte.Die Inszenierung erfüllt den ganzen Raum mit Spiel. Die SchauspielerInnen servieren, erzählen, singen und bewegen sich auf der Bühne sowie an einzelnen Kaffeetischen. Aktion und Interaktion wechseln sich in der Inszenierung ab. Die Zuschauer konsumieren dabei nicht nur, sondern kommunizieren mit den Akteuren.

Die Schauspieler: Senioren
Die Gestaltung des demografischen Wandels ist eine zentrale Zukunftsaufgabe unserer Gesellschaft - und sie betrifft jeden von uns. Die neue Alterskultur ist nicht mehr vom Rückzug aus gesellschaftlichen Rollen, sondern von der Einforderung und dem Angebot des Mitwirkens in sozialen, gesellschaftlichen und politischen Kontexten geprägt. Kulturelle Aktivität ist für Menschen aller Generationen ein Weg zur Teilhabe an der Gesellschaft. Die Seniorenprojekte der Tanz- und Theaterwerkstatt Ludwigsburg sowie des Kulturzentrums Merlin sind erprobte Angebote der Partizipation und vermitteln ein positives Bild vom Alter und initiieren Beteiligungsprozesse. Die Teilnehmer am Projekt schätzen die kreative Freizeitgestaltung und das starke soziale Beziehungsnetz, das sie über das Theater erfahren. Die Auftritte stärken durch das Erfolgs- und Gemeinschaftserlebnis das Selbstwertgefühl und fördern Selbstvertrauen. Die SeniorInnen bleiben selbständig und stellen ihre Ansprüche ans Leben, sie genießen das Leben und entfalten ihre Persönlichkeit - auch und gerade im Alter.

Eine Koproduktion der Tanz- und Theaterwerkstatt e. V., Ludwigsburg und des Kulturzentrums Merlin e. V., StuttgartMit freundlicher Unterstützung der Anna-Neff-Stiftung Ludwigsburg, der Stadt Stuttgart und der Marktapotheke Ludwigsburg.